Rechtsschutz

  • Drucken

Die Mitglieder des Berufsschullehrerverbandes VLB erhalten kostenlosen Rechtsschutz bei Konflikten in ihrem Dienst- oder Arbeitsverhältnis. Der Rechtsschutz richtet sich nach der dbb-Rechtsschutzordnung oder der BLBS-Rechtsschutzordnung.

Die Beratung und die Vertretung vor Gericht übernehmen i.d.R. die Fachanwälte des dbb.

Bedingung für den Rechtsschutz:

1. Rechtsschutz wird nur gewährt, wenn zum Zeitpunkt der Entstehung des Rechtsschutzfalles die Mitgliedschaft des Mitgliedes bestanden hat. Rückwirkende Mitgliedschaften werden nicht berücksichtigt.

2. Ein Mitglied, das Rechtschutz wünscht, muss sich zunächst an den/die This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. /-en des VLB-Landesverbandes wenden (s.u.). Dann wird der Kontakt zu einem Fachanwalt vermittelt.

Keinen Anspruch auf kostenlosen Rechtsschutz durch den Berufsschullehrerverband hat, wer ohne vorherige Absprache mit dem/der Rechtsreferentin/-en einen Anwalt konsultiert. In diesem fall können die bis dahin angefallenen Kosten nicht von der Solidargemeinschaft des Verbandes übernommen werden.

Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. . Sie vermittelt unsere Mitglieder weiter an das Dienstleistungszentrum des dbb, wo sich kompetente Anwälte mit Ihrem Anliegen befassen.

Rechtsschutzordnung des dbb
Rechtsschutzordnung des BLBS